Schriftgröße:  S | M | L
Header Image Home

Durch die Nähe zu Wien sind sämtliche Sehenswürdigkeiten Wiens gut zu besuchen.

Abenteuer Asparn

Ein Blick in eine Zeitspanne von 40.000 Jahren der Menschheitsgeschichte erwartet die Besucher des Urgeschichtemuseums Niederösterreich in Asparn/Zaya.

Wie sich die Menschheit im Laufe dieser Jahrtausende entwickelt hat, ist im Urgeschichtemuseum anhand der Behausungen im Freilichtmuseum oder bei den historischen Veranstaltungen zu erkunden. Die Ausstellung zur Urgeschichte Niederösterreichs ist im Schloss Asparn/Zaya wieder im Jahr 2014 zu sehen. Ab 2014 ist im Museum in Asparn/Zaya nicht nur die Ur- sondern auch die Frühgeschichte Niederösterreichs zu sehen. Im Jahr 2013 gastiert die Niederösterreichische Landesausstellung mit dem Titel "Brot & Wein" im Weinviertel. Im Schloss Asparn wird die Kulturgeschichte des Brotes gezeigt.

Im Freigelände zeigen Modelle urgeschichtlicher Häuser in Originalgröße den Fortschritt der Architektur und die schrittweise Veränderung der Lebensumstände der Menschen von der Steinzeit bis zur Eisenzeit. Vieles aus der Urgeschichte scheint einem heute sehr vertraut, manches auch fremd.

Die historischen Veranstaltungen rücken die Völker der Geschichte, etwa die Kelten und Hunnen, wieder ein Stück in die Gegenwart. Im Rahmen von Handwerkskursen können Interessierte im Sommer selbst historisches Handwerk erlernen.

http://www.mamuz.at/de

Museumsdorf Niedersulz

Auf einer Fläche von 20 ha können Sie rund 80 übertragene, historische Gebäude besichtigen und zahlreiche Gärten, in denen Pflanzenraritäten und alte, wertvolle Obstsorten gedeihen, bewundern.

http://www.museumsdorf.at

Museumszentrum Mistelbach

Das MZM Mistelbach beherbergt neben dem Hermann Nitsch Museum und dem Museum Lebenswelt Weinviertel auch noch die „M-ZONE“. Sie bietet eine Ausstellungsfläche von rund 200m², und wird für diverse Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Die M-Zone wird hauptsächlich in Kooperation des MZM mit der Stadtgemeinde Mistelbach und dem Kunstverein Mistelbach bespielt.

http://www.mamuz.at/de

Nonseum in Herrnbaumgarten

Mit seinen geprüften Klassikern des Nonsens zeigt sich in diesem weltweit einzigartigen Museum, geführt vom Verein zur Verwertung von Gedankenüberschüssen, die Hohe Kunst des Augenzwinkerns besonders zielstrebig. Zu sehen sind „Erfindungen, die das tägliche Leben erleichtern“.

Epochale Weltverbesserungen wie der „Ausrollbare Zebrastreifen“ konkurrieren mit der historisch einzigartigen „Knopflochsammlung“, freundlich besonnt vom „Schirm für Sonnenanbeter“.

Die wirklich verruckte Homepage des Nonseum finden Sie unter www.nonseum.at.

Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic
Sidepic